07. Mai 2022 | 09.30 - 10.15 Uhr | Forum
Offener Vortrag Trauerbegleitung

Kinder weinen nicht unbedingt, wenn sie trauern.

Trauer kennt kein Richtig oder Falsch. Bei Trauerland finden Betroffene einen geschützten Raum für ihren individuellen Trauerweg. Anne Schorsch berichtet aus der praktischen Arbeit mit trauernden Kindern und Jugendlichen. Sie vermittelt häufige Reaktionen auf einen Verlust in unterschiedlichen Altersgruppen. Oft fragen sich dann die Bezugspersonen:
„Wie gehe ich damit um?“
Interessierte erfahren Unterstützungsmöglichkeiten für die Begleitung von trauernden Kindern und Jugendlichen.

Referent:in

Anne Schorsch

M. A. Rehabilitationspädagogik

Auf einen Bachelor im Lehramt folgte für Anne Schorsch der Master in Rehabilitationspädagogik in Oldenburg. Anschließend arbeitete sie in einer Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche mit chronischen Erkrankungen. Anne Schorsch führte dort die Beratungen durch und organisierte Veranstaltungen in engem Kontakt mit Ehrenamtlichen. Von 2017 an arbeitete sie als Ehrenamtliche bei Trauerland und ist seit 2020 als pädagogische Fachkraft tätig. Sie leitet eine Kindergruppe in Verden und den Treff junger Erwachsener in Bremen. Außerdem bildet sie Fachkräfte im Umgang mit trauernden Kindern und Jugendlichen weiter. In ihrer Freizeit findet man Anne Schorsch auf langen Spaziergängen, in ihrem Garten oder beim Bouldern.

Diesen Vortrag ansehen.

Als Teilnehmer:in alle Vorteile nutzen

Als angemeldete Teilnehmer:in können Sie die Vorträge live anhören, mitdiskutieren und mit den Referent:innen ins Gespräch kommen.
Ein weiterer Vorteil: Das gesamte Programm wurde aufgezeichnet (außer die digitalen Workshops) und steht Ihnen on demand zur Verfügung. Eine Registeriung ist wieder ab Ende Oktober möglich
 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten oder Hinweise auf interessante Themen.

 



 

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzlinien finden Sie auf unserer Website.