Offener Vortrag Trauerbegleitung

Gibt es im Himmel Eiscreme?


Mit Kindern über Tod und Trauer sprechen

Wenn wir mit Kindern über das Sterben, Tod und Trauer sprechen, stehen oft Fragen der Kinder, vor allem aber der Erwachsenen im Raum:

  • Was antworte ich dem Kind oder Enkelkind denn auf die Frage, ob es im Himmel Eiscreme gibt oder ob dort das Eis schmelzen würde, weil der Himmel der Sonne so nahe ist?
  • Nehme ich Kinder mit ins Krankenhaus, zum Bestatter und zur Beerdigung? Und ab welchem Alter?
  • Darf ich meine Traurigkeit zeigen, auch weinen oder belaste ich damit die Kinder?
  • Was sage ich, wenn das Kind fragt: „Warum muss Opa sterben und warum hilft da nicht der liebe Gott?“
  • Einige Kinder trauern so deutlich und anderen scheint der Verlust nichts auszumachen. Was ist denn eigentlich normal?
  • Trauern Jungen anders als Mädchen?
  • Wie kann ich zusätzliche persönliche Fragen stellen, wenn ich ein Buch zu Tod und Trauer mit einem Kind lese?

Im Vortrag berichtet Mechthild Schroeter-Rupieper, Gründerin der Familientrauerarbeit und  Autorin, aus der Arbeit mit trauernden Kindern und bietet Gedanken und Ideen an, wie man in Trauerzeiten sich und andere unterstützen kann.

Referent:in

Mechthild Schroeter-Rupieper

Ist die Gründerin der Familientrauerarbeit in Deutschland und Mitbegründerin der Familientrauerarbeit in Österreich und der Schweiz. Sie ist Familientrauerbegleiterin, Fortbildungsreferentin und Autorin.

Ticket erwerben

Diesen Beitrag als Video streamen!

ON DEMAND ZUGRIFF

Erhalten Sie Zugriff auf eine wachsende Video-Mediathek aus bereits über 200 Vorträgen, Lesungen und Interviews. Dauerhaft und von überall abrufbar.

Bilden Sie sich fort

Erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung mit zertifizierten Pflegepunkten für die RbP.

Ticket bereits gekauft?

Melden Sie sich an, um diesen Beitrag zu sehen.
Einloggen

Weitere Vorträge entdecken

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten oder Hinweise auf interessante Themen.

 
 

Wenn Sie unseren Newsletter nicht erhalten möchten, können Sie dem Versand jederzeit widersprechen über den in jedem Newsletter vorhandenen Link zur Abbestellung oder indem Sie uns eine entsprechende E-Mail an datenschutz@m3b-bremen.de zukommen lassen. Weitere Informationen zum Datenschutz nach Artikel 13, 14 und 21 der EU DSGVO können Sie auf unserer Internet-Seite unter https://www.m3b-bremen.de/datenschutz/ einsehen oder unter datenschutz@m3b-bremen.de anfordern.