Knietzsche und der Tod

Der kleinste Philosoph der Welt kommt nach Bremen

Der Tod ist die normalste Sache der Welt, meint Knietzsche. Er kann an jeder Ecke lauern und sollte kein Tabuthema sein. Deshalb lädt Knietzsche Kinder und auch Erwachsene dazu ein, mit ihm zusammen dem Tod ins Auge zu schauen. Was passiert ganz genau, wenn jemand stirbt? Wie wird man in den unterschiedlichen Religionen bestattet und was für Bräuche gibt es bei uns und in anderen Ländern? Neben todsicheren Tatsachen zieht Knietzsche Tipps und Tricks aus der Tasche, wie man wacker durchs Leben kommt, obwohl der Tod gerade alles total durcheinanderbringt.

Aus einer Zeichentrick-Figur für die ARD-Themenwoche hat Knietzsche-Erfinderin Anja von Kampen das erste kinderfreundliche Nachschlagewerk über den Tod entwickelt. Ehrlich, liebevoll, tröstend, spannend und sogar manchmal lustig.

Wir freuen uns sehr, dass wir nun gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern – der Bremischen Evangelischen Kirche, dem GE BE IN Bestattungsinstitut und dem Förderverein Palliativstation am Klinikum Links der Weser – jeder Schulbibliothek im Land Bremen je ein Exemplar von „Knietzsche und der Tod“ schenken dürfen.

Am Mittwoch, 4. Mai werden wir die Bücher der Bremer Bildungssenatorin, Frau Sascha Aulepp, symbolisch übergeben und gemeinsam mit den Kindern daraus lesen. Und wer die Knietzsche-Erfinderin persönlich kennenlernen möchte, der kann sie auf der LEBEN UND TOD treffen.

Vielen Dank allen Beteiligten für ihre tolle Unterstützung!

Standnummer
1 C 11

Unterstützer:innen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten oder Hinweise auf interessante Themen.

 



 

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzlinien finden Sie auf unserer Website.