05. Mai 2023 | 15.45 - 16.30 Uhr | Raum "Juist" | Registrierung erforderlich
Fachvortrag Spiritualität

Das Mitgefühl ist erschöpft! Wie konnte das passieren?

Mitgefühlserschöpfung in Hospiz und Palliative Care.

Jede Person, die schon  mal über einen längeren Zeitraum eine oder mehrere erkrankte, alte oder demente Personen versorgt und gepflegt hat, kann eine Erschöpfung des Mitgefühls nachempfinden.
Egal ob als Mitarbeiter:in in einem stationären Hospiz, in den verschiedenen Versorgungsstrukturen der Palliative Care, in Altenpflegeeinrichtungen oder als Angehörige:r im privaten Umfeld.
Hinzu kommen Belastungen aus den aktuellen unterschiedlichsten Krisen, welche uns gerade beschäftigen.
Wie können wir der „Mitgefühlserschöfung“ begegnen und sie verhindern?
Es werden verschiedene Ansätze zum Thema Erschöpfung beleuchtet und ergänzt durch Beispiele aus meiner Berufserfahrung, sowie einige kleine Übungen angeboten.

Referent:in

Bärbel Sievers-Schaarschmidt

  • Supervisorin im Schwerpunkt Hospiz- und Palliativarbeit (seit 1999)
  • Mitarbeiterin in der Beratungsstelle CHARON in Hamburg; Hilfen im Umgang mit dem Thema Sterben, Tod und Trauer (2004 – 2022)
  • Psychosoziale Beratung
  • Projektleitung  Netzwerk Palliative Geriatrie Hamburg
  • Leitung GVP-Schulung für Einrichtungen der Eingliederungshilfe
  • Referentin in Palliative Care Kursen zum Thema Trauer, Kommunikation, Psychohygiene und Trauma (seit 2008)
  • Mitglied (Gründungsmitglied) der Fachgesellschaft Palliative Geriatrie (seit 2015)
  • Bestatterin bei Schaarschmidt Bestattungen (seit 2016)

Ticket erwerben

Diesen Vortrag live erleben!

Kongressticket

Dabei sein

Nehmen Sie an über 40 Vorträgen live teil. Stellen Sie Fragen, tauschen Sie sich aus.
Kongressticket

On demand Zugriff

Erhalten Sie Zugriff auf eine wachsende Video-Mediathek aus bereits über 60 Vorträgen, Lesungen und Interviews. Dauerhaft und von überall abrufbar.
Kongressticket

Bilden Sie sich fort

Erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung mit zertifizierten Pflegepunkten für die RbP.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten oder Hinweise auf interessante Themen.

 



 

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzlinien finden Sie auf unserer Website.