Offener Vortrag Spiritualität

Der Tod ist scheiße, hat aber nicht das letzte Wort!

Der Tod tut weh. Er schmerzt. Zumindest in den meisten Fällen. Ein verstorbener Mensch fehlt – und er fehlt selbst dann, wenn mich die Hoffnung trägt, dass der Tod nicht das letzte Wort hat. Aber was ist das eigentlich für eine Hoffnung auf ein „Danach“ im christlichen Glauben? Worauf baut diese Hoffnung auf – und wie kann mir dieser Glaube bei der eigenen Trauerbewältigung oder im Gespräch mit Trauernden helfen?

Referent:in

Jonas Goebel

geb. 1989

Pastor der Ev.-Luth. Auferstehungskirchengemeinde Lohbrügge in Hamburg. Deutschlandweit bekannt durch Auftritte auf Preacherslams, eine Predigtthema-Versteigerung auf Ebay und seinen Blog juhopma.de. Dort beschäftigt er sich unter anderem mit der Digitalisierung von Gemeinden und der „Netflixisierung“ von Kirche. Das Reden über den Tod und der Umgang mit Angehörigen gehört zu seinem Arbeitsalltag als Pastor.

Diesen Vortrag ansehen.

Als Teilnehmer:in alle Vorteile nutzen

Als angemeldete Teilnehmer:in können Sie die Vorträge live anhören, mitdiskutieren und mit den Referent:innen ins Gespräch kommen.
Ein weiterer Vorteil: Das gesamte Programm wurde aufgezeichnet (außer die digitalen Workshops) und steht Ihnen on demand zur Verfügung. Eine Registeriung ist wieder ab Ende Oktober möglich
 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten oder Hinweise auf interessante Themen.

 



 

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzlinien finden Sie auf unserer Website.