Online-Vortrag Hospiz Trauerbegleitung

Intergenerative Hospizarbeit als Schlüssel zum jungen Ehrenamt in der Sterbe- und Trauerbegleitung

Die Stiftung Hospizdienst Oldenburg vereint 150 Menschen im Alter zwischen 16 und 80plus Jahren unter einem Dach, die sich ehrenamtlich in den verschiedenen Bereichen der Stiftung engagieren. Das Miteinander vieler Generationen stellt für alle Akteur:innen eine Lernchance und wechselseitige Bereicherung dar. Seit 2002 verzahnt die enge Zusammenarbeit mit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ehrenamtliche Begleitung mit wissenschaftlicher Expertise und Studienpraxis. Aus dieser Implementierung gehen jährlich junge Erwachsene hervor, die über ihr Praktikum und das Studium hinaus die Hospizarbeit bereichern und den intergenerativen Ansatz mit Leben füllen.

Best Practice zeigt sich darin, dass Studierende immer mindestes eine Sterbebegleitung innerhalb ihrer Praxisphase übernehmen. Bewährt hat sich zudem seit 2013 für die Stiftung die Arbeit mit jungen Ehrenamtlichen im Rahmen der Jugend-Onlineberatungsstelle da-sein.de. Aktuell entstanden sind ergänzende zeitgemäße Formate wie ein Podcast sowie die Online-Sprechstunde NAH-BAR. 2018 erhielt die Stiftung den Niedersächsischen Hospizpreis in der Kategorie Kooperation und Vernetzung. Grundlage hierfür bildete der intergenerative Ansatz, der zielführend für die Jury war.

Im Anschluss an ihren Vortrag stehen die Referentinnen für ca. 15-20 Minuten für Ihre Fragen in einem Video-Chat zur Verfügung.

Referent:in

Cordelia Wach

Initiatorin und Teamleiterin der bundesweiten Jugend-Onlineberatungsstelle da-sein.de der Stiftung Hospizdienst Oldenburg sowie Trauerbegleiterin. Arbeitsschwerpunkte: Trauerprozesse von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, junges Ehrenamt und Vernetzung.

Referent*in

Verena Gerdes

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Pädagogik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Ehrenamtliche Mitarbeiterin der Stiftung Hospizdienst Oldenburg. Schwerpunkte: Hospizbewegung, Ehrenamt und Profession(alität), gesellschaftliche Entwicklung des Ehrenamts und der Hospizarbeit.

Ticket bereits gekauft?

Melden Sie sich an, um diesen Beitrag zu sehen

 

Live dabei und mittendrin!

Als Teilnehmer:in alle Vorteile nutzen

Die Vorträge am Live-Tag können Sie sich als angemeldete Teilnehmer:in live anhören, mitdiskutieren und mit den Referent:innen ins Gespräch kommen.
Ein weiterer Vorteil: Das gesamte Programm der Themenwoche (außer die digitalen Workshops) wird aufgezeichnet und steht Ihnen bis einschl. 03. Oktober on demand zur Verfügung.
 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten oder Hinweise auf interessante Themen.

 



 

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzlinien finden Sie auf unserer Website.