02. Mai | 09.00 Uhr | on demand | 24h kostenfrei
Lesung Trauerbegleitung

The heavy bag - Die schwere Tasche

„Die schwere Tasche“ ist ein Kinderbuch das sich mit den 5 Phasen der Trauer beschäftigt: Verweigerung, Wut, Verhandeln, Depression und Akzeptanz. Kinder können den Verlust eines geliebten Menschen oder eines Haustieres erfahren, sie können trauern über einen Schulwechsel oder Umzug. Wenn sich all diese Gefühle im Herzen eines Kindes ausbreiten, kann es sich anfühlen als würden sie sehr schweres Gepäck mit sich herumtragen.

Die Geschichte „die schwere Tasche“ erzählt von einem kleinen Mädchen namens Enid. Sie hat gerade ihren Großvater verloren. Als sie auf einen Spaziergang aufbricht mit Unmengen von verschiedenen Gefühlen, die in ihrem Kopf herum toben, spürt sie das schwere Gewicht der Tasche die sie mit sich trägt. Auf ihrem Weg trifft sie verschiedene Menschen, die sie ermutigen über ihre Gefühle zu sprechen. Mit jeder Begegnung lädt sie ein Stück des Gewichtes ihrer Tasche, das für ein Stadium der Trauer steht, ab und spricht über ihr Gefühl. Mit jedem Mal, das sie einen Gegenstand aus der Tasche zieht, fühlt es sich leichter an und sie kann ihren Weg unbeschwerter fortsetzen.

Link zum Buch

  • Das Interview/Lesung findet in englischer Sprache mit deutschen Untertiteln statt.

Referent*in

Sarah Surgey

Sarah Surgey lebt im Südwesten Englands mit ihrem Mann Mark und ihren vier Töchtern.

Sie hat als Vorschullehrerin in England und Frankreich gearbeitet. Sie hat sich ehrenamtlich engagiert in einem Projekt für die Seelische Gesundheit von Kindern und studiert Sprache und Linguistik mit dem Schwerpunkt der Soziolinguistik. Nachdem sie für verschiedene Magazine geschrieben hat, besonders über nordische Kultur, entdeckte Sarah ihre Liebe für das Schreiben von Kinderbüchern.

Sie kann kontaktiert werden unter Hello@sarahsurgey.com und @Sarahsurgeywriter auf Instagram.

Live dabei und mittendrin!

Als Teilnehmer:in alle Vorteile nutzen

Die Vorträge am Live-Tag können Sie sich als angemeldete Teilnehmer:in live anhören, mitdiskutieren und mit den Referent:innen ins Gespräch kommen.
Ein weiterer Vorteil: Das gesamte Programm der Themenwoche (außer die digitalen Workshops) wird aufgezeichnet und steht Ihnen bis einschl. 03. Oktober on demand zur Verfügung.