Schlussworte. Spiritualität Leben und Tod

Im Gespräch mit Petra Eichenberger

Petra Eichenberger nennt sich selbst „Kreatives Medium“. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Bern in der Schweiz.
Bereits als Kind hat Petra nachts Verstorbene wahrgenommen. Was ihr damals Angst bereitete, ist heute ihre Berufung. Nach einer 6-jährigen Ausbildung nimmt sie heute Kontakt zu Verstorbenen auf und gibt dadurch Trauernden Trost. Sie sagt von sich selbst: „Mein größtes Anliegen bei meiner Berufung ist, dass ich die Menschen dazu befähigen möchte, selbst mit ihren Verstorbenen in Kontakt zu treten.“

Wir sprechen mit der bodenständigen Schweizerin über „ihre Verstorbenen“ und darüber, was mediale Arbeit bedeutet.

Weitere Informationen zu Petra Eichenberger und ihrer Arbeit finden Sie auf ihrer Website.

Referent:in

Petra Eichenberger

Ticket erwerben

Diesen Beitrag als Video streamen

Kongressticket

On demand Zugriff

Erhalten Sie Zugriff auf eine wachsende Video-Mediathek aus bereits über 60 Vorträgen, Lesungen und Interviews. Dauerhaft und von überall abrufbar.
Kongressticket

Bilden Sie sich fort

Erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung mit zertifizierten Pflegepunkten für die RbP.

Ticket bereits gekauft?

Melden Sie sich an, um diesen Beitrag zu sehen

 

Auch als Podcast verfügbar

Diese und weitere Folgen der SCHLUSSWORTE. auch als Podcast für die Ohren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten oder Hinweise auf interessante Themen.

 



 

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzlinien finden Sie auf unserer Website.