02. Mai | 09.00 Uhr | on demand | 24h kostenfrei
Schlussworte Trauerbegleitung Leben und Tod

Im Gespräch mit Cornelia Funke

Wir sprechen mit Cornelia Funke über das Leben, den Tod und ihr neues Buch “Die Brücke hinter den Sternen”.

Zum Buch:
Obwohl dem kleinen Engel Barnabel ständig von allen gesagt wird, er sei noch viel zu jung und unwissend, um über die Brücke zu fliegen, gibt er nicht auf. Er will hinüber. Unbedingt. Und so macht er sich auf die Reise, um alles über die Dunklen Dinge zu erfahren und weiser und schwerer zu werden, sodass er auch das schwerste Menschenherz über die Brücke ins Licht führen kann. Cornelia Funkes „Die Brücke hinter den Sternen“ führt Kinder ab 5 behutsam an die Themen Tod, Verlust und Trauer heran. Der neue Bilderbuchklassiker, auch für Erwachsene.

Link zum Buch

Referent*in

Cornelia Funke

CORNELIA FUNKE ist die international erfolgreichste und bekannteste deutsche Kinderbuchautorin. Heute lebt sie in Malibu, Kalifornien, doch ihre Karriere als Autorin und Illustratorin begann in Hamburg. Nach einer Ausbildung zur Diplom-Pädagogin und einem anschließenden Grafik-Studium arbeitete sie als freischaffende Kinderbuchillustratorin. Da ihr die Geschichten, die sie bebilderte, nicht immer gefielen, fing sie selbst an zu schreiben. Zu ihren großen Erfolgen zählen “Drachenreiter”, die Reihe “Die Wilden Hühner” und “Herr der Diebe”, mit dem sich Cornelia Funke auch international durchsetzte. Mit ihrer Tintenwelt-Trilogie und der aktuellen Spiegelwelt-Serie eroberte Cornelia Funke weltweit die Bestsellerlisten. Über 60 Bücher hat Cornelia Funke mittlerweile geschrieben, die in mehr als 50 Sprachen erschienen sind. Zahlreiche Titel wie z.B. “Hände weg von Mississippi”, “Herr der Diebe”, “Die Wilden Hühner” und “Tintenherz” wurden verfilmt. Aber auch in Preisen und zahlreichen Auszeichnungen spiegeln sich ihre Beliebtheit und ihr Einfluss wider.

Foto: Michael Orth

Live dabei und mittendrin!

Als Teilnehmer:in alle Vorteile nutzen

Die Vorträge am Live-Tag können Sie sich als angemeldete Teilnehmer:in live anhören, mitdiskutieren und mit den Referent:innen ins Gespräch kommen.
Ein weiterer Vorteil: Das gesamte Programm der Themenwoche (außer die digitalen Workshops) wird aufgezeichnet und steht Ihnen bis einschl. 03. Oktober on demand zur Verfügung.