Lade Vorträge

« Zurück

“Mit den Händen die Seele berühren” – Heilsame Berührung als einfühlsame Begleitung am Lebensende

Workshop

23. Okt, 12:15 - 13:45 Uhr

Raum: Konferenzraum 8

WS Nr. 4

„Braucht eine sterbende Person Berührung?“, frage ich in meinen Kursen. Die spontane Antwort ist „Ja“, dann kommt das nachdenkliche „Kommt drauf an“. Im Leben wie im Sterben, das ja auch Leben ist, entscheidet die Person über die Nähe oder Distanz, die sie benötigt für ihr Wohlbefinden. Berührung ist immer ein Angebot, das angenommen oder abgelehnt werden darf. Über die einfühlsame und achtsame Wahrnehmung können wir die Bedürfnisse des Sterbenden erfragen, erspüren, erahnen. Es entsteht ein Dialog auf Herzensebene.

Heilsame Berührung, basierend auf der Pflegeintervention Therapeutic Touch, nähert sich mit äußerster Achtsamkeit einer Person, die durch die existentielle Erfahrung des Sterbens geht. Unsere Hände können vermitteln: „Ich bin nicht allein, ich bin geliebt, ich bin angenommen so wie ich bin, alles ist gut.“ Hände können tröstend und lindernd auf Schmerz- und Angstzustände einwirken. Aber auch, wenn Berührung nicht (mehr) erwünscht ist, kann unsere bewusste und liebevolle Präsenz diese letzte Phase des Lebens unterstützen und begleiten.

Im Workshop biete ich praktische Übungen zu Berührung und Wahrnehmung, Linderung und Entspannung, denn nur das, was wir selbst erfahren haben, können wir an andere weitergeben.