Lade Vorträge

« Zurück

  • Diese vortrag hat bereits stattgefunden.

AUSGEBUCHT: “Im Labyrinth der verschwindenden Worte.” – Menschen mit Demenz, ihre Kommunikation und wie die Montessori-Pädagogik die Verständigung unterstützen kann

Workshop

8. Mai, 16:00 - 17:30 Uhr

Raum: Workshopraum 1

WS Nr. 11

Was passiert mit/in Menschen, die ihre Sprache und die damit verbundenen Möglichkeiten der Interaktion Stück für Stück verlieren? Wie erleben sie sich selbst, ihre Mitmenschen und ihr Umfeld? Und welche Lösungen finden sie, um sich verständlich zu machen und ihre Bedürfnisse mitzuteilen?
Neurodegenerative Erkrankungen – insbesondere demenzielle Erkrankungen – verändern viel. So viel, dass die Orientierung, das Verhalten, die Kognition und damit auch das Denken und die Sprache beeinträchtigt sind. Sukzessive und rein objektiv verlieren Menschen mit Demenz ihre Sprache – doch andererseits finden sie dadurch oft neue kreative und vielfältige kommunikative Lösungen, den Alltag zu bewältigen und mit anderen in Kontakt zu gehen.

Der Workshop will zeigen, dass die Kommunikation und Interaktion von Menschen mit Demenz auch andere Wege als die Sprache hat und auch, wie die Montessori-Pädagogik in dieser Hinsicht hilfreiche Unterstützungsmöglichkeiten bieten kann.