Lade Vorträge

« Zurück

“Einfach nur Zuhören – reicht das denn?” – Der Personenzentrierte Ansatz in der Trauerbegleitung

Fachvortrag

24. Okt, 10:30 - 11:15 Uhr

Raum: Konferenzraum 7

Der Personzentrierte Ansatz nach Carl R. Rogers hat ab den 1970er Jahren Beratung und Therapie in Deutschland maßgeblich geprägt. Heute allerdings mag er Vielen etwas „abgegriffen“ erscheinen.
Dennoch sind es gerade seine Grundhaltungen der Wertschätzung, der Empathie und der Echtheit, die die wichtigste Größe in der Trauerbegleitung, nämlich die Beziehung zwischen dem Begleiteten und seiner Begleiterin, fördern.

Wie können diese Grundvariablen in der Begegnung mit Trauernden angewendet werden, ohne dass sie zur automatisierten Technik verkommen? Welches sind Grundvorgehensweisen personzentrierter Trauertherapie und –beratung? Wie können mit diesem Ansatz Menschen in anhaltenden Trauerprozessen oder nach lange zurückliegenden Verlusten verstanden und unterstützt werden?