Lade Vorträge

« Zurück

  • Diese vortrag hat bereits stattgefunden.

“Das Lebensende zwischen Selbstbestimmung und Unverfügbarkeit.” – Zur Diskussion um die Sterbehilfe.

Offener Vortrag / Stream

24. Okt, 15:15 - 16:30 Uhr

Raum: Forum

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum geschäftsmäßigen Verbot der Selbsttötung vom 26.2.2020 wirft tiefgreifende Fragen im Umgang mit dem Lebensende auf. Noch ist offen, wie nach dem Urteil des BVerfG zu § 217 StGB eine künftige gesetzliche Regelung aussehen könnte. Die Positionen bewegen sich zwischen Persönlichkeitsrecht und Lebensschutz. Ziel des Podiumsgesprächs ist es, das Karlsruher Urteil mit seinen Implikationen und möglichen Konsequenzen zu verstehen und einordnen zu können. Dabei werden juristische, ethische, und gesellschaftliche Aspekte von Bedeutung sein. Aber auch ganz konkrete Fragen spielen eine Rolle, wie beispielsweise die Frage, wie in Pflegeheimen und Krankenhäusern mit geäußerten Sterbewünschen von Patientinnen und Patienten konkret umgegangen werden wird.

Die Moderation übernimmt Dr. Dietmar Merz.