Lade Vorträge

« Zurück

“Dem Leben eine Brücke bauen” – Was Sie über die Gewebespende nach dem Tod wissen müssen

Ausstellervortrag

9. Mai, 11:30 - 12:00 Uhr

Raum: Kleines Forum

Die Möglichkeit, Gewebe nach dem Tod zu spenden, ist nur wenigen bekannt. Zeitgleich helfen Gewebespenden jedes Jahr tausenden Patienten dabei, ihre Gesundheit, Unabhängigkeit und Lebensqualität zurückzugewinnen. Allein in Deutschland retten beispielsweise jedes Jahr rund 7.000 Augenhornhauttransplantation das Sehvermögen von Menschen mit Erkrankung oder Verletzung der Augenhornhaut. Die Transplantate stammen von verstorbenen Menschen, die sich zu Lebzeiten für die altruistische Gewebespende nach dem Tod entschieden haben.

Welche Gewebe kann man nach dem Tod spenden? Wie läuft eine Gewebespende ab? Was bedeutet sie für mich und meine Angehörigen? Die gemeinnützige Deutsche Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG) realisiert die Gewebespende von über 30 Standorten an mehr als 100 Spendekrankenhäusern in ganz Deutschland. Weitere Informationen zur Gewebespende unter www.gewebenetzwerk.de und am Stand 6 B 02