„Lange saßen sie da und hatten es schwer.
Doch sie hatten es gemeinsam schwer, das war ein Trost. Leicht war es trotzdem nicht.“

(Astrid Lindgren in Ronja Räubertochter)

Herzlich willkommen

Leicht ist es wahrlich nicht über den Tod nachzudenken – aber es kann entlastend sein, für sich und die seinen.

Die LEBEN UND TOD hat ein in Deutschland einzigartiges Angebot geschaffen, sich in einer freundlichen und offenen Atmosphäre umfassend zu allen Fragen am Ende des Lebens zu informieren. Neben praktischen Informationen zu Vorsorge, Pflege, Demenz, Patientenverfügung oder Bestattungsmöglichkeiten finden sich auch Vorträge zu Spiritualität, Trauer oder dem Abschiednehmen.

An den Ständen der rund 140 Aussteller*innen erhalten Sie zudem weitere Informationen und finden die richtigen Ansprechpartner*innen für Ihre Fragen. Ein Rahmenprogramm mit Ausstellungen, Musik, Lesungen uvm. lädt zudem ein, sich dem Thema zu nähern.

Auch prominente Redner*innen kommen gerne nach Bremen, um über ihre Erfahrungen mit Tod und Trauer zu sprechen, u.a. bisher Pater Anselm Grün, Dr. Margot Käßmann, Dr. Eckart von Hirschhausen, Franz Müntefering, Bärbel Schäfer, BOSSE oder Rolf Zuckowski.

 

PREISE

Der Besuch der LEBEN UND TOD ist mit einer einfachen Tageskarte möglich.
Diese kann nur vor Ort an der Kasse erworben werden und beinhaltet den Besuch der Messe und aller offenen Vorträge.

 

Regulär

8

Tageskarte

Ermäßigt*

7

Tageskarte

Schüler

4

Tageskarte

 

0

 

*Gilt für Rentner, Studenten, Arbeitslose und behinderte Personen gegen Vorlage eines Nachweises. Begleitpersonen gegen Vorlage eines Berechtigungsnachweises haben freien Eintritt.

Wenn Sie Vorträge aus dem Fachkongress hören möchten, können Sie sich schon im Vorfeld als Fachteilnehmer*in registrieren.

 

VORTRÄGE