deine Freie Rednerin - Sarah Wermuth, Abschiedsrednerin

„Die Geschichten des Lebens, ein Abschied darf schön sein und traurig, tröstend, inspirierend und echt.“

Der Tod einer nahestehenden, geliebten Person ist schmerzhaft. Eine Vielzahl an Gefühlen und Gedanken wirkt, gleichzeitig muss die Bestattung und die Trauerfeier organisiert werden und die Welt hält nicht inne.

In diesen Zeiten kann es wohltuend sein, einen mitfühlenden Beistand an der Seite zu wissen.

Vertrauensvoll und diskret von ihren individuellen Bedürfnissen ausgehend biete ich, als Trauerrednerin, eine achtsame Unterstützung bei der Planung und Durchführung der Trauerfeier und einen sicheren Rahmen für ihre Gefühle. Ob Lebensfeier oder Abschiedsritual wir gestalten zusammen, den Abschied der sich für Sie richtig anfühlt.

Durch persönliche Gespräche finde ich für Sie die richtigen Worte in Zeiten der Sprachlosigkeit und helfe Ihnen, ihre Beziehung und das Leben und das Wesen der Verstorbenen authentisch und würdevoll auszudrücken und zu ehren.

Damit Sie, die Angehörigen und Nahestehenden Zeit und Raum zur Trauer haben, für Erinnerungen, für den Abschied und die Liebe.

Ein Abschied darf schön sein.

Deine freie Rednerin - Trauerrednerin Sarah Wermuth

Sarah Wermuth

Lilienthaler Straße 69
28215 Bremen

wermuth@deine-freie-rednerin.com
+49 176 80680700

Unser Messestand

1E01

ÜBER UNS

Ich bin Sarah. ehrlich, intuitiv, annehmend, neugierig und empathisch, Sozialarbeiterin und Trauerrednerin.

Geboren und aufgewachsen in Ostfriesland näher am Meer als an einem Supermarkt. In einem Landstrich ohne Straßenlaternen, wo es nachts noch dunkel wird und still.
Offenherzig, fröhlich und sensibel, mit einer großen Leidenschaft für die Kraft der Worte und Geschichten und für die Natur. Ob Barfuß über eine feuchte Wiese gehen oder ein Küsten-Sturm im Winter. Ich liebe die Natur und genauso liebe ich die natürlichen, uns innen liegenden Erfahrungen, die genau wie die Natur, Lieblichkeit und Härte, Chaos und Wandel, Werden und Vergehen beinhalten. Alles hat eine Zeit und alles hat eine Berechtigung. So wie das Leben uns die Liebe, die Neugierde, Freude und Glück erfahrbar macht, so beinhaltet es in all seinen Facetten auch den Abschied, Trauer, die Vergänglichkeit und den Tod.

Themen wie das Sterben, der Tod und die Trauer sind natürliche archaische Empfindungen und Ereignisse in unserem Leben, wir können sie weder umgehen noch abkürzen. Und doch werden diese Themen in der modernen Gesellschaft tabuisiert und verdrängt. Als Sozialarbeiterin, ausgebildet für die Begleitung von Menschen in Krisensituationen weiß ich, dass die Verleugnung dieser monumentalen Erfahrungen viele Probleme mit sich zieht. Die Tabuisierung des Todes und der Trauer kann die Verarbeitung dieser Erfahrungen erschweren oder verhindern.
Ich setzte mich aktiv dafür ein, den Tod und die Trauer wieder in unseren Alltag sichtbar zu machen und zu integrieren. Der Tod lehrt mich zu leben, als Mensch möchte ich alle Erfahrungen erleben und annehmen. Annehmen heißt nicht bagatellisieren, annehmen heißt nicht so zu tun, als würde es nicht wehtun, nicht schmerzhaft und traurig sein. Sondern akzeptieren, dass es da ist, es fühlen, darüber sprechen und möglicherweise sogar wissen, dass wir das schaffen können. Diese Trauer auszuhalten und mit ihr zu leben. Der Tod lehrt mich die Demut und lässt mich die Trauer anerkennen als den Prozess, der sie sein kann. Einen Weg zwar schmerzhaft und doch hin zur Heilung und Neuausrichtung ins Leben.

Durch meine Erfahrungen in der Sterbe- und Trauerbegleitung habe ich gelernt, dass die Abschieds- und Trauerprozesse so individuell wie wir Menschen sind und das Heilung beginnen kann, wenn wir den Mut haben, diese aktiv zu erleben, uns mitzuteilen, zu öffnen und darüber zu sprechen.

Als Trauerrednerin weiß ich, dass es in schweren Zeiten wohltuend sein kann, jemanden an der Seite zu wissen, der Halt gibt, zuhört, annimmt und nicht wertet. Einen würdevollen persönlichen Abschied zu gestalten ist zum Gedenken der Verstorbenen ebenso wertvoll wie für den Trauerprozess der Hinterbliebenen.

Mein Wirken als Trauerrednerin, widmet sich der achtsamen Begleitung der Trauernden vom Zeitpunkt des Todes über die Planung bis zur Durchführung einer würdevollen Abschiedszeremonie. Sensibel und ohne Tabus begleite ich die Trauernden, um die Grundsteine für einen aktiven, nachhaltigen und positiven Trauerprozess zu legen und um ein letztes Fest des Abschieds zu gestalten, an das sich liebevoll und ohne bedauern erinnert werden kann.

Weitere Beiträge aus der Themenwelt

Hamburger Friedhöfe -AöR

Entdecken.

Mabuse-Verlag GmbH

Entdecken.

Netzwerk für die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher e.V.

Entdecken.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten oder Hinweise auf interessante Themen.

 



 

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzlinien finden Sie auf unserer Website.